Der Peoples Blog

Talent Management in Agenturen / Dirk Bittermann bei BBDO Proximity.

Nach der aktuellen Gallup Studie (FAZ vom 22.3.2012) ist es im Jahr 2011 „der Mehrzahl der Führungskräfte in Deutschland nicht gelungen, ihre Mitarbeiter mitzunehmen. 23 Prozent der Beschäftigten haben ihre innere Kündigung ausgesprochen, 63 Prozent aller Arbeitnehmer machen Dienst nach Vorschrift und spulen lediglich das Pflichtprogramm ab“. Dabei sind „92 Prozent der deutschen Angestellten mit ihrer Arbeit durchaus zufrieden, die Mehrzahl fühlt sich angemessen vergütet“. Die Studie* zeigt auch: Zufriedenheit ist nicht gleich emotionale Bindung. Diese hat ihre Ursachen eben nicht in den Rahmenbedingungen, sondern im Verhalten der Führungskraft, durch die das Arbeitsumfeld wesentlich geprägt wird. Im Idealfall unterstützt durch ein strategisches Human Resources Management erkennt der Vorgesetzte das Talent des Mitarbeiters, steuert die notwendig-en Entwicklungsschritte und schafft durch eine offene Feedbackkultur, Transparenz und damit Bindung sowie Motivation. Wer sich emotional gebunden fühlt, zeigt Initiative, Leistungs- und Verantwortungsbewusstsein und verkocht sein Herzblut. Stimmt noch dazu die Arbeitgebermarke,  steigt die Loyalität, und das Unternehmen kann im optimalen Fall die Führungskräfte aus den eigenen Reihen besetzen.
Das Agenturbusiness leidet aktuell unter einer Fluktuationsrate von durchschnittlich 15-20 Prozent. Die Folgekosten bei gleichzeitig massivem Talentmangel sind virulent. Fazit: Wir müssen dringend den Fokus von reinem  Recruiting stärker auf Talent Management Systeme verlagern. 

Wie das funktionieren kann, zeigt die Ernennung von Dirk Bittermann zum General Manager von BBDO Proximity Düsseldorf. Dirk Bittermann ist 2001 durch die Empfehlung von The People Business als Account Executive bei BBDO gestartet und von seinem Vorgesetzten als High Potential identi-fiziert und gefördert worden. In den folgenden Jahren hat er sich kontinuierlich inhaltlich sowie in seiner Führungs- und Managementkompetenz entwickelt – und seine Chancen genutzt. Eine Win-Win Situation und ein schöner Case für Qualität und Kontinuität in der Führung der Agentur mit Wirkung nach Innen und Außen, der gleichzeitig auf BBDO Proximity als Employer Brand einzahlt. 

Das Agenturbusiness braucht deutlich mehr Vorbilder dieser Art. Mehr langfristiges HR – und Talentmanagement statt kurzfristiger Recruitingaktivitäten. Damit wir das angeschlagene Image im Personalmarkt verbessern und die Fahne für eine spannende Branche mit großen Karrierechancen hochhalten. Die Implementierung eines Human Resources Management Systems ist übrigens ein betriebswirtschaflich sinnvolles  Investment. Durch Fluktuation entstehende Kosten (Recruiting, Onboarding) reduzieren sich, Kultur-, Know-How- und Kundenverlust können verhindert und Führungspositionen aus den eigenen Reihen nachhaltig besetzt werden. Und das noch mit dem richtigen Stallgeruch und proven successful.

Zurück zur Übersicht